Ausstellung »UND-ICH!«

15. März bis 21. April 2019, Nazarethkirche

Mahbuba Elham Maqsoodi zeigt im Rahmen von nazareth projekt einen Glasgemäldezyklus von 16 Arbeiten. Den Titel »UND – ICH!« wählte Maqsoodi, um auf unsere von Narzissmus geprägte Gesellschaftsstruktur hinzuweisen. In ihrer Arbeitsweise tastet sie sich an dieses schwierige Thema heran, nimmt die Schwingungen in der Gesellschaft wahr und findet in ihren Glasbildern dafür einen ausdrucksstarken malerischen Duktus und eine eigene Bildsprache. In Herat geboren, ausgebildet als Miniaturmalerin, verlässt sie auf der Flucht vor dem Krieg ihre Heimat und geht nach St. Petersburg. Dort studiert sie angewandte Kunst und promoviert in Kunstgeschichte. Wieder auf der Flucht vor dem islamistischen Regime in Afghanistan führt ihr Weg sie in den Neunzigern nach München. Hier entdeckt sie die Glasmalerei und das Gestalten von großen Glasfenstern als eine Technik, die ihren künstlerischen Ausdruck inspiriert und prägt. Mahbuba Elham Maqsoodi ist vor allem bekannt durch eindrucksvolle Glasarbeiten an öffentlichen Gebäuden in Europa und den USA. Derzeit arbeitet sie an der Neugestaltung der Buntglasfenster der Abteikirche des ältesten Klosters in Deutschland. Diese Ausstellung des Nazareth Projektes gibt einen Einblick in ihre aktuellen Arbeiten und lädt zum Gespräch ein.

Während der Ausstellung ist die Nazarethkirche Montag bis Freitag von 18 Uhr bis 20 Uhr und sonntags von 12 Uhr bis 19 Uhr geöffnet.