»Ambient Waves«: Festival für Elektronische Musik in Kirchen

Donnerstag, 23. Mai 2019 um 20 Uhr, Nazarethtkirche

Freitag, 24. Mai 2019 von 20 Uhr bis 00:00 Uhr, Nazarethkirche

Samstag, 25. Mai 2019 von 20 Uhr bis 00:00 Uhr, Nazarethkirche

»Ambient Waves« ist das erste Festival für Elektronische Musik in einer Münchner Kirche. Das im Rahmen von nazareth projekt stattfindende Event steht in der Tradition des musikalischen Aufbruchs der 1970er-Jahre, als in Deutschland ein neues elektronisches Musikgenre entstand. Hinter dieser künstlerischen Innovation steckten Fortschritte in der Instrumentenentwicklung, aber auch prägende Ereignisse der damaligen Zeit. Im Sommer 1969 hatten erstmals Menschen den Mond betreten und spektakuläre Weltraumfotografien schufen die Voraussetzung für eine neue Beziehung der Erdenbewohner zu den Himmelskörpern. Genau 50 Jahre später, in Zeiten der drohenden Klimakatastrophe, nimmt »Ambient Waves« diesen inspirierenden Blick wieder auf und verarbeitet ihn zu einer ästhetischen Perspektive, wie alleine die Kunst sie herstellen kann. Mit dem gemeinsamen Ziel eines gesteigerten Bewusstseins für das Wunder der kosmischen Schöpfung und der Rolle des Menschen in ihr, inszenieren führende Musiker und Instrumentenhersteller die Kirche mit elektronisch erzeugten Klängen und einer sorgfältig abgestimmten Lichtshow zur Erschaffung eines neuartigen, multimedialen Raumerlebnisses. 

Workshop und Konzerte   
Damit der Einstieg in die Welt der Elektronischen Musik auch neuen Hörern leichtfällt, beginnt Ambient Waves mit einem Workshop am 23. Mai 2019. Den Besuchern werden die verschiedenen Instrumente vorgestellt, darunter historische Synthesizer, moderne modulare Systeme und sogar ein Exemplar des ersten Instrumentes zur Klangsynthese in der Musikgeschichte überhaupt – die Pfeifenorgel der Kirche. Anschließend besteht Gelegenheit die Instrumente selbst anzuspielen und eigene Klänge zu kreieren. Zur Beantwortung von Fragen und für Hilfestellung beim Experimentieren steht die Expertise der Fachabteilung für Synthesizer des Münchner Musikhandels just music zur Verfügung. Am Abend besteht sogar die seltene Gelegenheit mit den Instrumentenerfindern und -entwicklern Dieter Döpfer, Gert Jalass und Robert Langer selbst direkt ins Gespräch zu kommen. Die beiden Konzertabende am 24. und 25. Mai 2019 gliedern sich je in drei einstündige Blöcke, in denen mehrere Künstler an verschiedenen Orten in der Kirche auftreten. Während der Abende steht durchgängig ein Ruheraum für Gespräche und eine Tasse Tee bereit. Für das leibliche Wohl der Besucher ist an der Bar in der Kirche mit Getränken und Snacks gesorgt.

Die Künstler             

Die Einladungen von Andreas Merz und Christian Seidler zum Mitwirken bei »Ambient Waves« fanden in der Szene der elektronischen Musik spontan so großen Anklang, dass nicht nur ein Konzertabend, sondern ein ganzes Festival entstehen konnte. Ein Highlight ist der Auftritt Thorsten Quaeschnings von der Band »Tangerine Dream« am 24. Mai 2019. Hiermit ist eine direkte Verbindung mit den schöpferischen Quellen der musikalischen Tradition, in der »Ambient Waves« steht, gegeben. Andreas Merz lässt sich sowohl als Solist, also auch im Duo »Weltklang Electronic Music« zusammen mit Multimediakünstler Richard Aicher hören. Ihre Teilnahme zugesagt haben außerdem der international bekannte Sounddesigner Kurt Ader, sowie die renommierten Musiker Uwe Rottluff, Mathias Kettner und Anatol Locker. Erstmals werden an den beiden Konzertabenden auch die Pioniere des deutschen Synthesizer Baus selbst als Künstler auftreten, unter ihnen Dieter Döpfer (Doepfer Musikelektronik), Robert Langer (tangible waves), Gert Jalass (Moon Modular) und Gerhard Mayrhofer (Synth-Werk). Eine Besonderheit ist der gemeinsame Auftritt von Marion Krall und Christian Seidler im Konzert am 25. Mai, bei dem durch die gemeinsame Verwendung von Kirchenorgel und Synthesizer die akustische und elektronische Klangwelt miteinander verbunden wird.  

Mehr Informationen unter: https://www.ambient-waves-cosmic-music-festival.de/

 

Eintritt:

Tickets im Vorverkauf für jeweils 22,50 Euro.

Kartenvorverkauf Online über Eventbrite Freitag 24.05.19

Kartenvorverkauf Online über Eventbrite Samstag 25.05.19

Tickets an der Abendkasse für jeweils 25,00 € oder 15,00 € (ermäßigt).